Eltern-ABC

A wie Anmeldung

Wenn Sie Ihr Kind neu in unserer Schule anmelden, vereinbaren Sie bitte mit uns einen Termin und bringen Ihr Kind mit in die Schule.

B wie Beurlaubung

Es kann vorkommen, dass Sie Ihr Kind aus einem wichtigen Grund vom Schulbesuch beurlauben lassen müssen. Bitte stellen Sie rechtzeitig bei der Klassenlehrerin/ bzw. der Schulleitung einen Antrag.

E wie Elternsprechtage

An unserer Schule finden zweimal im Schuljahr Elternsprechtage statt. An diesen Tagen haben die Erziehungsberechtigten Gelegenheit, mit den Lehrerinnen über die Lernfortschritte des eigenen Kindes zu sprechen.

F wie Förderverein

Mit Hilfe engagierter Eltern unseres Fördervereins konnten vielfältige Projekte realisiert werden (z.B. die Betreuungsmaßnahme 8-1, die Schulhofgestaltung). Es wäre schön, wenn jede Familie für die Dauer der Grundschulzeit Ihres Kindes dem Förderverein als Mitglied angehören würde.

G wie Gesundes Frühstück

In allen Klassen achten wir auf eine ausgewogene Ernährung unserer Schulkinder. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie ein gesundes Frühstück Ihrem Kind mitgeben. Milch, Kakao, Vanille-, Erdbeer-, und Karamellmilch können alle 14 Tage mittwochs bestellt werden.

H wie Hausaufgaben

Hausaufgaben ergänzen die Arbeit in der Schule. Bitte helfen Sie Ihrem Kind bei der regelmäßigen, vollständigen und möglichst selbstständigen Erledigung. Hat Ihr Kind dabei Schwierigkeiten, sprechen Sie mit der Lehrerin oder schreiben Sie eine Notiz ins Heft.

J wie Jahrgangsübergreifend

In unserer Schule wird die Schuleingangsphase jahrgangsübergreifend geführt. Das bedeutet, dass in einer Klasse Kinder des ersten und zweiten Schulbesuchsjahres zusammen lernen. Dadurch können Kinder, die schneller oder langsamer lernen, noch besser gefördert werden.

K wie Krankheit

Bei Krankheit Ihres Kindes sollten Sie die Schule umgehend informieren.

L wie Lüttgefastnacht

Jedes Jahr feiern wir mit der Schulgemeinschaft Karneval. Alle Kinder kommen verkleidet in die Schule. Ein vorgeschriebenes Thema zum Verkleiden gibt es nicht. Um 11.11 Uhr werden alle Kinder nach Hause entlassen, um weiter zu feiern.

O wie Ordnung

Ordnung muss sein! Bitte versehen Sie alle von der Schule entliehenen Bücher innerhalb der ersten Schultage mit einem Umschlag. Kennzeichnen Sie persönliche Dinge Ihres Kindes mit seinem Namen.

P wie Parken


Sollten Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen müssen, achten Sie bitte auf die Sicherheit aller Schulkinder und behindern nicht den fließenden Verkehr. Fahren Sie nicht vor das Schulgebäude, sondern parken Sie bitte auf dem Parkplatz.

R wie Regeln

Das Zusammenleben in einer großen Gemeinschaft ist nur möglich, wenn sich jeder an bestimmte Regeln hält. Wir sind bemüht, Ihr Kind in ein soziales Gefüge einzubinden. Bitte unterstützen Sie uns dabei.

S wie Sekretariat

Unsere Sekretärin ist Frau Stirnberg. Sie können Sie dienstags, mittwochs und freitags im Büro erreichen.

T wie Telefonkette

Bitte geben Sie der Klassenlehrerin eine Telefonnummer an, unter der Sie oder eine Bezugsperson des Kindes im Notfall vormittags erreichbar sind. Sollten kurzfristig Informationen an alle Kinder weitergegeben werden, werden alle Eltern über die Telefonkette informiert.

U wie Unterrichtsausfall

Wir sind bemüht, keinen Unterricht ausfallen zu lassen. Sollte es sich dennoch nicht vermeiden lassen, werden Sie möglichst frühzeitig informiert. Für Kinder mit Betreuungsvertrag findet immer Betreuung statt.

V wie Versicherung

Für Ihre Kinder besteht bei Schulbeginn eine Unfallversicherung des GuVV, die alle schulischen Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der Schule sowie den direkten Schulweg mit einschließt.

W wie Weiterführende Schule

Um Ihrem Kind den Übergang zur Weiterführenden Schule zu erleichtern, finden verschiedene Aktionen statt. Im November informieren wir die Eltern auf einem Elternabend und führen Beratungsgespräche durch. Alle Kinder nehmen im Frühjahr des 4. Schuljahres am Projekt „Fit für den großen Schritt“ teil.

Z wie Zeugnisse

Im ersten und zweiten Schuljahr erhält Ihr Kind am Ende des Schuljahres ein Zeugnis. Es enthält keine Noten, sondern Aussagen über das Arbeits- und Sozialverhalten sowie den Leistungsstand in den Fächern. Im dritten Schuljahr erhält Ihr Kind halbjährlich ein Zeugnis, in dem neben den Aussagen zu den Lernbereichen auch Noten enthalten sind. Im vierten Schuljahr erhalten die Kinder halbjährlich ein Notenzeugnis. Zum Halbjahr wird dieses durch eine Schulformempfehlung ergänzt.

AKTUELLES

26.11.2019
18.00 Uhr Informationsabend Weiterführende Schulen im Peter-Prinz Haus

04.12.2019
19.00 Uhr Info-Abend der Stadtschulpflegschaft „Digital unterwegs – zum Stand der digitalen Bildung an Arnsberger Schulen“ Großer Sitzungssal Rathaus

20.12.2019
Großelterntag

23.12.2019-06.01.2020
Weihnachtsferien




Home   Impressum   Login